Der kanadische Cellist Ariel Barnes (Foto: Anna Reszniak)

 

Die 6. Hofer Cellotage 2019 finden vom 28. Oktober bis 2. November statt. Erstmalig in der Klangmanufaktur der Hofer Symphoniker, mit welchen die Vier EvangCellisten unter der Leitung von Markus Jung auch in diesem Jahr wieder zusammenarbeiten. Das Quartett gibt auch ein eigenes Konzert (Abschlusskonzert), welches am Dienstag, dem 2. November zu erleben ist. Nach zahlreichen Festivals im In- und Ausland dürfte Hof das letzte Konzertereignis des Ensembles in diesem Jahr sein. Ebenfalls mit dabei ist auch Dirigent Michael Falk, der schon beim letzten Mal den Cello-Orchester-Workshop leitete, den es mit ihm auch 2019 wieder geben wird. Angedacht ist Samstag, der 2. November.

 

Wieder mit eigenem Konzert dabei: Die Vier EvangCellisten (Foto: Josefine Weyer)

 

Gleich im Anschluss kommen - nicht zuletzt wegen ihres großen Erfolges bei den 5. Hofer Cellotagen - TwoSingForYou wieder nach Hof und beschließen erneut das Festival mit lockeren Klängen live gespielter Songperlen. Das besondere Highlight des Festivals dürfte allerdings Ariel Barnes sein. Der aus Kanada stammende Künstler ist derzeit Solocellist der Nürnberger Symphoniker und kann auf unzählige internationale Erfolge zurückblicken, die ihn mit ebenso unzähligen Größen der weltweiten Musikszene zusammengebracht haben. Zwischen seinen vielen neuen Projekten im In- und Ausland macht der sympathische, umtriebige Musiker Halt in Hof, wo er für Kurse und Konzerte zur Verfügung stehen wird. 2019 wird erstmals auch der Tonkünstlerverband Hochfranken e.V. die Cellotage mit unterstützen. Zusammen mit den Hofer Symphonikern und den Vier EvangCellisten laufen derzeit zahlreiche Planungen im Hintergrund ab. Genaueres wird in Kürze folgen. Bleiben Sie gespannt!

 

Auf vielfachen Wunsch erneut zu Gast: TwoSingForYou (Foto: Sybille Thomé)

 

 

 

Vom 04. bis 10. August 2019 sind die Vier EvangCellisten beim "3rd Chengdu Jiezi International Youth Music Festival" zu Gast. Chengdus Unterstadt Chongzhou - eine 660.000-Einwohner-Stadt in der Provinz Sichuan - liegt nur wenige Kilometer von der Millionenmetropole Chengdu entfernt. Die Vier EvangCellisten werden unter anderem bei der Eröffnungszeremonie (04.08.19) sowie dem Abschlusskonzert (10.08.19) mitwirken und dazwischen Cellisten aus China einzeln und im Ensemble unterrichten. Das Abschlusskonzert wird ein konzertanter Kursabschluss mit zahlreichen Cellisten sein, wie es die Vier EvangCellisten dem heimischen Publikum in den letzten Jahren schon häufig in Hochfranken oder im Wendland präsentiert haben. Das Konzert am 05.08.2019 ist dagegen ganz allein dem Quartett gewidmet. Mit viel Spannung erwarten Mathias, Lukas, Markus und Hanno schon den August, auf den sie hinter den Kulissen fast täglich hinarbeiten müssen. Jeden Tag rückt die musikalische Weltreise etwas näher - derweil laufen aber auch alle anderen Konzerttermine auf Hochtouren. Festivals wie "THEATERNATUR BENECKENSTEIN" oder die "6. Hofer Cellotage" stehen ebenfalls in den Startlöchern. Den Anfang macht am 27. Juli erst einmal Schwarzenbach an der Saale. Dort wird das Quartett 20:00 Uhr in der Jean-Paul-Grundschule die diesjährige Malerausstellung musikalisch eröffnen, welche Kunstwerke hochfränkischer Künstler aber auch einiger Schüler der Region in Kooperation mit dem "Kulturverein Schwarzenbach an der Saale" zeigt.

 

Die Vier EvangCellisten zwischen Kunst und Kultur (Foto: Josefine Weyer)

 

 

Die Vier EvangCellisten haben in diesem Jahr eine ganze Reihe von Auftritten in Planung, in welchen sie zu verschiedenen Konzertreihen und Festivals im In- und Ausland zu Gast sein werden. Die "Wettberger Kulturgemeinschaft Katakombe e.V." in Hannover macht dabei den Anfang und wird bereits im Mai zum ersten Konzert des Quartetts 2019 einladen. Neben Ilsenburg im Harz und Schwarzenbach an der Saale sind die Vorbereitungen für Auftritte in Beneckensteins Festival "THEATERNATUR 2019" und dem "3rd Chongzhou International Music Festival" in der Nähe Chengdus (Sichuan, China) in vollem Gange. Und im Zeitraum der bayerischen Herbstferien sind die "6. Hofer Cellotage" in Planung, die erneut in Kooperation mit den "Hofer Symphonikern" und erstmals dem "Tonkünstlerverband Hochfranken e.V." stattfinden sollen. In Hof und Chongzhou bietet das Quartett auch verschiedene Workshops und Kurse an. Details zu den genaueren Terminen und Gästen werden folgen.

 

Die Vier EvangCellisten freuen sich auf die kommenden Sommer. (Foto: Josephine Weyer, Copryright: © Die Vier EvangCellisten)

 

Neun Konzerte stehen inzwischen auch für 2020 schon im Kalender. Usedom (Stadt), Stralsund, Burg Stargard und Neubrandenburg sind bestätigte Termine für die 2020er Tour durch Norddeutschland.  Das Quartett wird dann auch sicher in zwei niedersächsischen Konzertreihen vertreten sein: "12xk" (sprich: "zwölfmal k") in Seelze und "Zachäus am Freitag" in Hannover. Innerhalb der "Mitternachtskonzerte" plant das Quartett seinen Auftritt im baden-württembergischen Festival "vielklang". Die Tübinger Veranstalter wünschen sich dabei eine musikalische Beziehung zum Hölderlin-Jahr. Mit dem Festival "Messdorfer Musikfesttage" steht ein weiterer Termin für Die Vier EvangCellisten Ende August in der Altmark auf dem Programm und am 3. Oktober spielt das Quartett in der Reihe "Zum Konzert der Thüringer Hofmusiker" in der Keramikstadt Römhild.

 

Natürlich befinden sich weitere Konzerte, Aufnahmen und Kurse in Planung. Den genauen Stand der offiziellen Tourdaten finden Sie hier.

Geplante Kurse und Schulkonzerte können Sie hier einsehen.

 

Am Freitag, 10. Mai  2019 spielten die Vier EvangCellisten Ihr erstes Konzert in diesem Jahr. In der "Johannes-der-Täufer-Kirche" im Hannoverschen Stadtteil Wettbergen erklang 20:00 Uhr ihr Programm "Von Klassik bis Tango" und knüpfte nahtlos an die Erfolge des Vorjahres an. Die Veranstaltung des Kulturvereins "Wettberger Kulturgemeinschaft Katakombe e.V." erwies sich als ebenso sympathisch wie gut organisiert. Unser besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Leiterin der Gemeinschaft Frau Elena Jäck. Im Hintergrund laufen derweil kontinuierlich die Planungen für die bereits feststehenden Termine 2019 und 2020 sowie weitere noch nicht veröffentliche Konzerte im In- und Ausland. Bleiben Sie gespannt.

Die Vier EvangCellisten in Hannover 2019 (Foto: Archiv)

 

Die Vier EvangCellisten haben eine ganze Reihe von Auftritten in Planung, in welchen sie zu verschiedenen Konzertreihen und Festivals zu Gast sein werden. Darunter sind überraschenderweise auch schon einige in diesem Jahr. Neben Konzerten in Ilsenburg (Harz), Schwarzenbach (Saale) und Chengdu (Sichuan, China) sind Auftritte in der "Wettberger Kulturgemeinschaft Katakombe e.V." in Hannover und in der Reihe "Zum Konzert der Thüringer Hofmusiker" in der Keramikstadt Römhild geplant. Das baden-württembergische Festival "vielklang" und Beneckensteins "THEATERNATUR 2019" befinden sich ebenfalls in Gesprächen. Im Zeitraum der bayerischen Herbstferien sind die "6. Hofer Cellotage" in Planung, die erneut in Kooperation mit den "Hofer Symphonikern" und erstmals dem "Tonkünstlerverband Hochfranken e.V." stattfinden sollen.

Die Vier EvangCellisten vor dem Schloss Elisabethenburg Meiningen (Foto: Josephine Weyer, Copryright: © Die Vier EvangCellisten)

 

Für 2020 stehen auch schon einige Daten fest. Neben Usedom (Stadt) und Stralsund als bereits bestätigten Terminen für die 2020er Tour durch Norddeutschland wird das Quartett auch sicher in folgenden zwei Konzertreihen vertreten sein: "12xk" (sprich: "zwölfmal k") in Seelze und "Zachäus am Freitag" in Hannover. Sie bringen das Quartett wiederholt nach Niedersachsen, während die Vier EvangCellisten mit dem Festival "Messdorfer Musikfesttage" erst nach sehr langer Zeit wieder einmal in der Altmark zu Gast sein werden.

 

Natürlich befinden sich weitere Konzerte, Aufnahmen und Kurse in Planung. Den genauen Stand der offiziellen Tourdaten finden Sie hier.

Geplante Kurse und Schulkonzerte können Sie hier einsehen.