Am 16. August endete die 2022er Norddeutschlandtour des Ensembles 'projects4cellos' (Die Vier EvangCellisten) mit einem Konzert in Westfalen. Seit 5. August waren die vier Musiker auf Tour und spielten innerhalb dieser Quartettreise acht Konzerte. Der letzte Auftritt fand in der Beth Knesset Synagoge im Bibeldorf in Rietberg statt. Die spannende Location informierte im besten Sinne eines Outdoor-Museums für wissbegierige sowie praktisch orientierte Gäste, wobei religiöse Zusammenhänge ebenso Teil der Ausstellung waren, wie Geschichte, Gegenwartsbezug, Lebensweise der damaligen Menschen, Geografie und aktive Kirche in all ihren Facetten. Auch das Ensemble bekam eine interessante und spannende Führung vor seiner üblichen Raum- und Anspielprobe. Mit dem anschließenden, sehr gut organisierten Konzert ging auch eine Premiere über die Bühne: Dr. Ansgar Fischer - aus Rietberg - schrieb ein Stück für Cello-Quartett, dass am Abend durch 'projects4cellos' zur Uraufführung kam. Sein Werk sowie der gesamte Auftritt des Ensembles wurden mit viel Beifall und Begeisterung aufgenommen. Der erfolgreiche Abend endete nach mehreren Zugaben in einer Feier, bevor sich die vier Cellisten am Folgetag wieder früh zu ihren jeweiligen Wohnorten aufmachen mussten. Doch der nächste Termin - bereits der zwölfte Auftritt der vier Musiker in diesem Jahr - folgt schon bald: am 10. September spielen 'projects4cellos' ein Solidaritätskonzert für regionale Ukraine-Helfer in der Stadtkirche Penkun. Nach den vielen sehr heißen Tagen kommt eine kleine Pause aber erstmal sehr gelegen. Zahlreiche Fotos zur Norddeutschlandtour 2022 sind schon online und dokumentieren eine aufregende und schöne Zeit. Vielen Dank allen Organisatoren, Helfern und Familien, die dies ermöglichten!

 

projects4cellos mit Ansgar Fischer in Rietberg 2022 (Foto: Archiv)