"Hut Ab! - Konzert zum Dank für Solidarität & Menschlichkeit" - so der komplette Titel eines außergewöhnlichen Konzertes für eine außergewöhnliche Region. Die Kleinstadt Penkun stand im Mittelpunkt des Abends, da sie auf selbstlose und vorbildlichste Weise Hilfsleistungen für Flüchtlinge und Regionen der Ukraine organisiert und durchgeführt hatte. Schon seit längerer Zeit machte das ansonsten recht unbekannte Städtchen nahe der Grenze damit von sich hören. Ohne Zutun eines dritten Landes, nämlich Polens, wäre dies ebenfalls nicht möglich gewesen. Um nun den Helfenden vor Ort zu danken, wurde ein Konzert organisiert, welches unter anderem projects4cellos mitgestalten durfte. Zwischen Freude, Dankbarkeit und Anteilnahme fand ein Auftritt statt, der von direkten, spannenden und zum Nachdenken anregenden Begegnungen erzählte. Es war eine Ehre, in der gut gefüllten Stadtkirche spielen zu dürfen. Das anschließende Beisammensein brachte die Organisatoren und Involvierten des Abends in ein ukrainisches Restaurant in Szczecin (Stettin, Polen), wo das Ensemble danach auch untergebracht war. Unser Respekt gilt den helfenden Menschen sowie ihrem Mut und Einsatz. Unser besonderer Dank gilt den Organisatoren. Eine intensive Quartettzeit endet zusammen mit dem Sommer. Im Herbst folgen noch zwei Konzerte in Hochfranken: ein Kammerkonzert der Hofer Symphoniker in deren KlangManufaktur am 18. November um 19:30 Uhr und eine geschlossene Veranstaltung im Porzellanikon Selb. Das für dieses Jahr angedachte Konzert in Meiningen findet nun am 14. Mai 2023 um 11:15 Uhr im Foyer des Staatstheaters statt. Wie immer sind Sie herzlich eingeladen!

 

projects4cellos im polnischen Szczecin (Stettin) 2022 (Foto: Archiv)